IPMUX Serie/MiTOP-E1

ISDN/Analog/E1 TDM over IP Gateway

Anbindung von ISDN, E1 oder analogen Diensten über das vorhandene Datennetzwerk

  • Transparente Übertragung von TDM und Sprachdiensten
    über IP oder MPLS (PWE3) Netze
  • Line: 10/100BaseTX, 100BaseFX, 1000BaseX
  • Schnittstellen: nx E1, ISDN, FXS, FXO, E&M
  • QoS durch Priorisierung IEEE 802.1p/q und VLAN
  • Hochpräzise Taktrückgewinnung
  • Als Tischgerät und pluggable SFP (1x E1) erhältlich
  • Transparente E1 und Ethernet-Kopplung über das IP oder MPLS Netz (TDMoIP)

    Der Einsatz der IPMUX Serie ermöglicht Unternehmen, TK Anlagen, ISDN oder analoge Telefone über das vorhandene Datennetzwerk transparent anzubinden. Für die Sprachkopplung entfällt somit eine separate Leitung, wodurch die Kommunikationskosten erheblich gesenkt werden können. Zahlreiche Priorisierungs- und Limitierungsmechanismen für den Datenverkehr gewährleisten die Übertragung der Sprache in gewohnter Qualität über das Datennetzwerk. Dabei arbeitet die IPMUX Serie völlig transparent, sodass jedes proprietäre TK Anlagen Protokoll übertragen werden kann. Für eine Vernetzung unterschiedlicher Standorte über längere Distanzen kann das Gerät alternativ mit einer Glasfaser Fast Ethernet Schnittstelle bestückt werden. Verschiedene Management und Monitoring Funktionen vereinfachen die Konfiguration und Wartung der Systeme erheblich. Die IPMUX Serie ist als kompaktes Tischgerät oder 19" Einbau erhältlich. Bestehende SFP-basierte Switche können mit dem MiTOP-E1 (MSA standardisierter SFP) ausgestattet werden und unterstützen somit TDMoIP als vollwertiges TDMoIP
    Gateway.

  • IPMUX Versionen im Überblick

Allgemein

  • Spannungsversorgung:
    • AC: 110 bis 240 V
    • DC: 24/48/60 V nominal
  • Standards: IEEE 802.3, 802.3u
  • Taktung: Intern, extern, remote oder von E1, Loopback


Spezifikationen der Ethernet Line

  • 10/100BaseTX, Autosensing/Autonegotiation (abschaltbar)
  • Optional 100BaseFX:
    • 1300 nm Multimode (SC):     8 dB, ca. 2 km
    • 1300 nm Singlemode (SC): 18 dB, ca. 80 km
    • bidi 1310 nm/1550 nm Singlemode: bis zu 80 km
  • weitere auf Anfrage

Spezifikationen der Endgeräteseite

  • IPMUX-24 und IPMUX-216:
    • Schnittstellen: 1000BaseX (SFP-basiert), 10/100/1000BaseTX (1 x Network Port, 1 x Network/User Port, 1 x User Port)
    • Standards: ITU-T G.703/G.704, G.706, G.823
    • Optional: Externer Port für Taktung und Out-of-band Synchronisation
    • Statistiken: SES, UAS
    • Alarme: LOS, AIS
    • Schleifen: Lokal und remote
  • IPMUX-1E:
    • Schnittstellen: 4 x ISDN BRI (TE/NT), 4 x FXO /FXS, E&M, und 1 x 10/100BaseTX
    • Spezifikationen der ISDN: ITU-T I.430 (RJ-45), integrierte Phantomspeisung, lokale und remote Schleifen
    • Spezifikationen der FXS: ITU-T G.711 und AT&T Schnittstellen (RJ-11), remote analoge Schleifenbildung
  • IPMUX-2L:
    • Schnittstellen: 1/2x E1, 1x 25-Pin D-Typ, 3x 10/100BaseTX
    • Standards: ITU-T G.703, G.704, G.706, G.732, G.823
  • IPMUX-4L:
    • Schnittstellen: 4x E1, 3x 10/100BaseTX
    • Standards: ITU-T G.826, RFC 2495

Standards

  • TDMoIP
  • SAToP
  • CESoPSN
  • CESoETH
    HDLCoPSN

Quality of Service

  • Portbasiertes VLAN-Tagging und Priorisierung IEEE 802.1p/q
  • Setzen von ToS-Bits zur weiteren Priorisierung im Netzwerk
  • Schnellere Übertragung durch Router und Switche mit IANA UDP Socketnummer


Performance

  • Ende-zu-Ende Verzögerung: <3 ms
  • Konfigurierbare IP Paket-Größe
  • Puffer für Jitter Kompensation von bis zu 300 ms
  • Jitter/Wandler: G.823/824 konform


Management und Diagnose

  • Telnet und SNMP Unterstützung, GUI (optional)
  • Monitoring von Paketen
  • Integrierter Console Port RS232 (DTE, DB9)
  • Datenraten: 9,6 bis 57,6 kbit/s

Persönliche Beratung

Telefon

06103 83 4 83 333

Mo-Fr 8:30h - 17:00h