SPEED-NMS

Netzwerk Management Modul

Managementkarte zur zentralen Überwachung und Konfiguration aller SPEED-OTS-5000 Systemkarten

  • SNMPv1, v2c oder v3 Management
  • Benutzerfreundliche und intuitiv bedienbare Web-Oberfläche
    (HTTP/HTTPS)
  • RADIUS Benutzerauthentifizierung und IPv6
  • SSHv2 inkl. SCP oder Telnet Zugang
  • Port basierte Alarmsperren (zeitgesteuerte Aktivierung der Alarme)
  • Konfigurationssicherung und Software Update aller Slots durch
    die NMS Karte
  • Überwachung aller SPEED-OTS-5000 Systemkarten mit der SPEED-NMS Karte

    Die SPEED-NMS Managementkarte ist der zentrale Zugang zu jedem SPEED-OTS-5000 System und wird durch eine grafische
    Web­oberfläche (Web GUI), SNMP oder per CLI (Command Line Interface) konfiguriert und überwacht. Die intuitiv bedienbare Weboberfläche überträgt alle Daten verschlüsselt (HTTPS). Umfangreiche Monitoring Funktionen (z.B. Transceiver TX-/RX-Pegel, Temperatur etc.) und eine konsolidierte Übersicht ermöglichen die lösungsorientierte Beurteilung des Systemzustands. Statusänderungen werden per SNMP-Trap versandt. Für eine schnelle Fehlerfindung werden auf der Weboberfläche die Slots und Ports, entsprechend ihrem Status, farblich gekennzeichnet. Die „Active Alarms List“ stellt alle kritischen Zustände des Systems auf einen Blick dar. Sämtliche Alarme werden archiviert. Mittels der Pan Dacom Direkt MIB (Management Information Base) ist das SPEED-OTS-5000 System in bestehende Management Systeme integrierbar. Individuelle Port Beschriftungen gestatten die schnelle Zuordnung von Fehlern zu einem Kunden oder Dienst. Der Zugriff auf die SPEED-NMS Karte erfolgt über eine
    RS-232 Schnittstelle oder einen integrierten 4 Port Ethernet Switch mit 2x 10/100BaseTX (RJ-45) und 2x SFP Ports.

  • Remote Management

    Eine Verbindung zur Gegenseite kann über einen In-band Kanal einer Verstärker- bzw. TDM-Karte oder über eine eigene für das NMS vorgesehene CWDM oder DWDM Wellenlänge aufgebaut werden. Mit dem integrierten Ethernet Switch können am Standort des WDM Systems weitere Netzkomponenten über Ethernet gemanagt werden. Wie in der obigen Applikationszeichnung dargestellt, können die Ethernet Management Ports der Endgeräte direkt auf den Switch der SPEED-NMS Systemkarte geschaltet und zusammen mit den Management Informationen des SPEED-OTS-5000 über eine einzige Wellenlänge übertragen werden – ohne eine zusätzliche Transponderkarte.

Allgemein

  • Bauform: 1 Slot Modulkarte
  • Abmessungen (H x B x T): 21 x 128 x 185 mm
  • Spannungsversorgung:
    • AC: redundante 230 V
    • DC: 24/48 V Netzteile im 19‘‘ Baugruppenträger
  • Umgebungstemperatur: von 0°C bis + 40°C
  • Lagertemperatur: von 0°C bis + 40°C
  • Luftfeuchtigkeit: 90°C (nicht kondensierend)

Management

  • Zentrale Überwachung aller aktiven Systemkarten über die Managementkarte
  • Integrierter Ethernet Switch (2 x 100BaseFX,
    2 x 10/100BaseTX) für lokales Management oder zur Management Aggregation von Fremdsystemen
  • Radius Benutzerauthentifizierung
  • Zentrale Konfigsicherung und Rücksicherung aller Systemkarten
  • 1 x Alarm Relaiskontakt

Gehäuseoptionen


Standards/Normen

  • RoHS- und WEEE-konform
  • EN 60950, 55022 (Klasse B), 55024
  • VDE 0804
  • ETS 300 019
  • „Made in Germany“ (Entwicklung & Produktion)

Bestelloptionen

  • S-NMS-OE-A:SPEED-NMS Karte
  • S-NMS-WEB-A: SPEED-Webinterface

Persönliche Beratung

Telefon

06103 83 4 83 333

Mo-Fr 8:30h - 17:00h