EDFA- und RAMAN-Verstärker

Verstärker (Booster), zur Erhöhung der Ausgangsleistung am Anfang der Übertragungsstrecke

Vorverstärker (PreAmp)
, Anhebung des Pegels, am Ende der Übertragungsstrecke, in den Empfangsbereich des Empfängers, hohe Eingangsempfindlichkeit

Inline-Verstärker, zur Kompensation der Dämpfung auf der Übertragungsstrecke

RAMAN-Verstärker, Anhebung des Pegels, am Ende der Übertragungs- strecke durch Nutzung der RAMAN-Streuung. Die Verstärkung erfolgt mit verbessertem OSNR-Verhalten und Verringerung von nichtlinearen Effekten

EDFA (Erbium Doped Fiber Amplifier) Funktionsprinzip

Bei EDFAs werden mittels eines Pumplasers (980 nm bzw. 1480 nm) Elektronen in ein höheres Energieniveau angehoben. Durch einfallende Photonen gleicher  Signalwellenlänge wird, mit Hilfe von stimulierter Emission, eine Verstärkung des Signals erreicht.

EDFA Funktionsprinzip
EDFA FunktionsprinzipKlicken um Bild zu vergrößern

Einsatz:                  C-Band und L-Band
Verstärkung:           20 - 40 dB
Ausgangsleistung:  14 - 23 dBm

RAMAN-Verstärker Funktionsprinzip

RAMAN-Verstärker nutzen den Effekt der RAMAN-Streuung. Hierzu wird Licht mit hoher Leistung und entsprechender Wellenlänge in die Faser gepumpt. Liegt die einfallende Wellenlänge im Raman-Verstärkungsspektrum kommt es zu einer Verstärkung des Lichtes.

RAMAN-Verstärker Funktionsprinzip
RAMAN-Verstärker FunktionsprinzipKlicken um Bild zu vergrößern

Einsatz:        1300 - 1600 nm
Verstärkung:
10 - 15 dB

Persönliche Beratung

Telefon

06103 83 4 83 333

Mo-Fr 8:30h - 17:00h

Expertenwissen und Praxistipps: Schulung Optische Netze