Referenzen

Redundante Rechenzentrumskopplung
mit 100 Gbit/s und AES 256 Layer 1
Verschlüsselung

Herausforderung

  • Umzug des Rechenzentrums an einen neuen Standort mit gesteigerten Anforderungen an Bandbreite, Verfügbarkeit und Sicherheit der Rechenzentrumskopplung.

Lösung

  • Eine kanten- und knotendisjunkte Dark Fiber Erschließung des neuen Rechenzentrumsstandorts in Karlsruhe. Active:Active SAN- und LAN-Kopplung über ein optisches DWDM Transportsystem mit zentraler AES 256 Verschlüsselung aller Dienste auf Layer 1.

Die Vorteile

  • Unterbrechungsfreie Erweiterbarkeit des Systems auf bis zu 40 Dienste
  • Multiservice von 1/10 Gigabit Ethernet-, 8 Gigabit Fibre Channel
  • Einfache Erweiterung mit 16G/32G Fibre Channel, sowie 40G/100G Diensten mit gleicher Systemtechnik
  • Einfacher Betrieb der Systemkarte mit automatischer Konfigurationssicherung und Wiederherstellung
  • Betriebsbereite Übergabe und Service
  • Support direkt vom Hersteller in deutscher Sprache, bei Bedarf auch 24x7

Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg entscheidet sich für Pan Dacom Direkt GmbH als strategischen Systemausrüster

Für die Anbindung der RZ-Infrastruktur im neuen Dienstgebäude des KVBW an ein Backup- Rechenzentrum war die Bereitstellung einer kanten- und knotendisjunkten Dark Fiber Verbindung, die damit verbundene Gebäudeerschließung mit Glasfaser und die Beschaffung eines aktiven Transportsystems mit einem straffen Zeit- und Ressourcenplan in Einklang zu bringen. Die Anbindung und der Umzug in das neue Rechenzentrum war ein voller Erfolg.

Neben der kompetenten Beratung und einem schlüssigen Feinkonzept überzeugte die Pan Dacom Direkt GmbH neben dem Bestpreis auch durch eine fristgerechte Lieferung und Umsetzung der Rechenzentrumskopplung.

Skalierbare Lösung bis 8 Tbit/s

Die Rechenzentrumskopplung basiert auf dem SPEED-OTS-5000 DWDM Transportsystem, welches sich unterbrechungsfrei auf bis zu 8 Tbit/s pro Dark Fiber erweitern lässt. Neben dem vollredundanten Systemaufbau lassen sich Multiservice Verbindungen wie Ethernet und Fibre Channel in verschiedenen Datenraten übertragen. Mit der integrierten AES 256 Verschlüsselung lassen sich heutige und zukünftige Anforderungen an einen sicheren Datentransport realisieren.

Active:Active Betrieb der SAN Infrastruktur

Die Besonderheit bei der Planung der SPEEDOTS- 5000 Systemtechnik war die Vorbereitung der Transportinfrastruktur für den Active:Active Betrieb der Fibre Channel Kanäle mit Broadcom (ehemals Brocade) Systemtechnik über redundante Dark Fiber Verbindungen. Hierzu wurden Ausgleichsspulen in der Dark Fiber Verbindung vorgesehen, um die unterschiedlichen Längen der Hauptleitung und der Backupleitung auszugleichen.

Neben den SAN Switchen werden auch LAN Switche von Cisco Systems über die SPEED-OTS-5000 Systeme clientseitig aufgeschaltet. Die Übertragung der Dienste erfolgt über ein vollredundantes WDM System. Eine sichere Datenübertragung wurde mit der hardwarebasierten AES 256 Layer 1 Verschlüsselung auf dem DWDM System realisiert, die auch nachträglich bei Bedarf aktivierbar ist.

„Projektentscheidend war die Multi-Service Unterstützung in einer Hardwareplattform mit der Option auf Verschlüsselung aller Dienste und die exzellente personelle Unterstützung“, kommentierte Hr. Ritzler, Teamleiter Infrastruktur.

Die betriebsbereite Übergabe mit Lieferung, Installation, Schulung und die Erreichbarkeit des Service Teams in deutscher Sprache, gestalten Prozesse und Abstimmungen einfach und schnell in der Umsetzung.

 

Persönliche Beratung

Telefon

06103 83 4 83 333

Mo-Fr 8:30h - 17:00h